Erster Sieg der Qualifikationswertung im Debutjahr und Platz 2 im Finale

2018-07-08 11:38

Erster Sieg der Qualifikationswertung im Debutjahr und Platz 2 im Finale

Ausführlicher Bericht:

Nach dem Rückschlag beim Rennen in Gründau bedingt durch den Motorschaden reiste Samuel nach Testeinheiten in Steinbourg (F) hochmotiviert zum Rennen nach Schlüchtern (Hessen).

Nach erfolgreicher technischer Abnahme nutzte Samuel die Möglichkeit mit Vanessa Mandel (Führende in der Division 1) und Sebastian Witt die Strecke abzulaufen, um wertvolle Tipps über Ideallinie, Streckenbesonderheiten etc. zu bekommen. Diese Tipps konnte Samuel während der Rennen wertvoll einsetzen. Vielen Dank an dieser Stelle noch mal an Vanessa und Sebastian.

Im freien Training setzte Samuel die Theorie in die Praxis gut um und konnte gegen Ende die drittbeste Zeit verzeichnen. Im Zeittraining wurde es dann Ernst. Diese Zeit ist ausschlaggebend für die Startreihenfolge im ersten Qualifikationsrennen. Samuel verbesserte sich von Runde zu Runde und fuhr in der Letzten die Klassenbestzeit. Dies bedeutete Pole Position im ersten Qualirennen. Durch die Pole Position konnte sich Samuel die Startposition in der ersten Reihe aussuchen. Hier kam ihm die Erfahrung von Martin Mandel zu Gute. Martin legte im Verlauf des gesamten Wochenendes die Startpositionen, Startdrehzahlen, Reifenwahl etc. fest und lag immer richtig.

Im ersten Qualirennen boten sich Jonas Müller und Samuel vom Start an ein spannendes Duell, welches Samuel in der letzten Runde für sich entschied. Dies war der erste Rennsieg in seinem Debutjahr und die Freude war riesengroß.

Im zweiten Rennen war es diesmal Max Petschel und Samuel, die sich bis zum Schluss einen Schlagabtausch lieferten. Auch das zweite Rennen entschied Samuel für sich. Da die zwei besten Rennen von drei Qualifikationsrennen gewertet werden, reichten zwei mal P1 bereits aus, um beim Finale von der Pole zu starten. Das dritte Qualirennen entschied Max knapp vor Samuel für sich. Bei der Startaufstellung war die Spannung auf dem Höhepunkt. Samuel erwischte den besten Start, doch Jonas und Max blieben Samuel auf den Fersen. Jonas nutzte einen Moment, in dem Samuel etwas zu weit rauskam aus und zog innen an Samuel vorbei. Samuel versuchte mehrfach an Jonas vorbei zu kommen, doch der fuhr taktisch klug und ließ Samuel keine Möglichkeit. Der Zweikampf zog sich bis zur Ziellinie, wo Jonas mit 0,1 Sekunden Vorsprung das Finale für sich entschied. Glückwunsch an dieser Stelle.

Mit der vollen Punktzahl aus den Vorläufen und den Punkten im Finale konnte sich Samuel wieder auf P1 in der Klasse setzen. Nach der ersten Saisonhälfte sind wir mit dem Einstieg überaus zufrieden. Für uns zählt es weiter Erfahrung zu sammeln, die Techniken immer mehr zu verstehen und Fahrerfahrung zu sammeln.

Glückwunsch an den MSC Schlüchtern für eine gelungene Veranstaltung und vielen Dank an alle Sponsoren und Helfern, die uns diese tollen Momente ermöglichen. Danke auch an Ralf Hofacker und Erik Flashar für die tollen Bilder und Filmaufnahmen.

copyright ©, DrewsRacing.de
Imanuel Drews