Samuel gewinnt beim 5. Rennen zur deutschen Autocrossmeisterschaft

2019-06-23 12:43

nach einem schwierigen Auftakt das 3. Qaulifikationsrennen und wird zweiter im Finale.

50 Jahre Autocross in Deutschland und 50 Jahre Autocross beim MSC Schlüchtern e.V im ADAC. Unter diesem Stern stand das 5. Rennen zur Deutschen Meisterschaft auf dem Ewald-Pauli-Ring.

Bei einer Auftaktveranstaltung am Freitagabend, bei der Zeitzeugen und Fahrer aus vergangenen Jahrzehnten geehrt wurden, konnten die zahlreichen Besucher einen beeindruckenden Einblick in die Welt des Autocross bekommen.
Am Samstag startete dann für die aktiven Fahrer der 5. Lauf zu Deutschen Meisterschaft.
Samuel konnte sich im Zeittraining als Zweiter qualifizieren und sich mit Jonas Müller und Finn Lukas Kaiser einen Platz aus der ersten Startreihe für das erste Qualifikationsrennen sichern. Kurz vor dem ersten Qualirennen fing es an zu regnen und es war mit schwierigen Bedingungen auf der Strecke zu rechnen. Samuel erwischte den besten Start und bog als Erster in die Kurve ein. Der Geschwindigkeitsüberschuss wurde ihm aber zum Verhängnis und das Fahrzeug drehte sich ein.
Die Fahrzeuge dahinter konnten nur schwer bzw. gar nicht ausweichen. Eine Kollision beschädigte Samuels Fahrzeug so sehr, dass die Fahrt nicht fortgeführt werden konnte. Um einen Rennabbruch zu vermeiden, stieg Samuel so schnell wie möglich aus und brachte sich in Sicherheit.
Bis in die Nacht hinein brachte das Team das Fahrzeug wieder auf Vordermann. Danke an das Team Mandel für die tatkräftige Unterstützung. Der Start für das zweite Qualirennen am Sonntag vormittag war somit gesichert. Die Aussicht aus der letzten Startreihe nach vorne zu fahren, bereitete eine große Herausforderung. Samuel erwischte einen super Start und konnte bereits in der ersten Runde bis auf Platz 3 nach vorne fahren. Eine Runde später konnte er erneut einen Platz gut machen und einen verdienten zweiten Platz einfahren.
Das bedeutet für das 3. Qualirennen erneut die erste Startreihe und die Möglichkeit die gesammelte Erfahrung aus dem ersten Qualirennen ein zu setzen. Erneut glückte ein perfekter Start und Samuel setzte sich sofort an die Spitze des Feldes und konnte diese sicher bis in Ziel halten.
Hoch motiviert ging es dann ins Finale. Im Finale erwischte Jonas Müller den besseren Start und setzte sich dicht gefolgt von Samuel an die Spitze. Samuel blieb die vollen 8 Runden im Windschatten von Müller, fand jedoch keine Möglichkeit einen Überholversuch zu starten und fuhr mit der Klassenbestzeit den 2. Platz sicher nach Hause. Glückwunsch an Jonas Müller für den Finalsieg.
Als Zweiter in der Klassenwertung geht es nun in die Sommerpause, bis es am 27.07. – 28.07.19 beim MC Sachsenberg e.V. im ADAC in die spannende 2. Hälfte der Saison geht.

copyright ©, DrewsRacing.de
Imanuel Drews